· 

Ich laufe wieder...ein neues Fahrrad 2008

 

09.Okt 2008

In der Zwischenzeit habe ich mich schon an das neue Fahrrad gewöhnt. Mit den neuen Schuhklipsen ist es wunderbar einfach, einen Berg hochzufahren, oder in der Ebene so richtig „Gas“ geben. Der Grund ist der: Du gibst nicht nur Kraft beim Pedal-Hinunter treten, sondern auch beim Pedal-Hinaufziehen.

Für Radprofis gehören diese Klipse natürlich zur Grundausstattung. Ich kenne diese Dinger erst seit ein paar Jahren. Da hatte ich diese Bügel, in die du die Schuhe hinein steckst. Aber jetzt sehe ich erst, was da noch an Kraft zu holen ist.

Leider sind die Tage schon sehr kurz, Laub liegt auf der Straße, am Vormittag ist oft verbreitet zäher Nebel und die Temperatur ist auch nicht mehr sehr hoch.

Aber auch hier habe ich vorgesorgt. Ich setze mich einfach auf meinen Hometrainer und spule dort meine Kilometer herunter. Im Frühjahr wird dann wieder ordentlich „Gas“ gegeben - mit dem Rad auf der Straße.

 

10.Jul 2008

Endlich! Es ist soweit! Ich habe für meine 1.93m ein passendes Triathlon-Rad gefunden und meine ersten Kilometer absolviert. Da es aber eine Zeit lang dauert sich auf ein neues Fahrrad einzustimmen, müssen das Fahrrad und ich erst eine Einheit werden.   

 

04.Mai 2008

Momentan trainiere ich nur auf meinem Rad-Hometrainer, da ich noch immer kein Triathlon-Rad gefunden habe, das für meine Körpergröße ideal ist. Mein Lauftraining habe ich weiter ausgebaut, ich laufe jetzt 40-50 km pro Woche.

    

29.Feb 2008

Ich bin wieder voll auf Kurs. Ich mache jetzt jeden Tag ausgiebig Gymnastik und ich bin dabei - Woche für Woche - langsam die Laufkilometer zu erhöhen.

 

08.Jän 2008

Ich sage dem Krankenhaus den Operationstermin ab. Mir fällt ein Stein vom Herzen. Ich bin stolz auf meine Entscheidung, glücklich und zufrieden. Matzner Helmuth muss ich noch umarmen, weil er mir eine Operation erspart hat.

 

07.Jän 2008

Ich laufe schon wieder 26 km in der Woche – schmerzfrei und auch die Bakerzyste bleibt verschwunden.