E-smog

Unser Körper besteht zum Großteil aus Wasser, und ist deswegen ein idealer elektrischer Leiter. Alle unsere Körperabläufe funktionieren mit nieder-frequenten elektrischen Impulsen. Menschen reagieren verschieden sensibel auf künstliche elektromagnetische Felder (Handy, Radiowecker, TV, PC, Router, W-LAN, Handymasten, DECT-Telefon, Bluetooth), aber auch auf natürliche Störfelder wie Erdstrahlen, Wasseradern, Gitternetze (Hartmann/Curry/Benker) oder Verwerfungen.  Früher wusste man um natürliche Störzonen und hat auf solchen keine Häuser errichtet. Dort wohnen die Erdgeister. In Island hält man sich auch heute noch oder wieder daran, weil man erkannt hat, dass es sonst zu Unfällen kommt.

 

Elektromagnetische Strahlung dringt problemlos durch Wände! Auch Produkte aus Synthetik tragen noch extra dazu bei (Teppiche, Laminatböden, Möbel mit Holzoptik, Vorhänge, Tapeten, ...) Elektromagnetische Strahlung wirkt direkt auf das Hormonsystem ein und das kann zu erheblichen Symptomen führen, z.B. Kopfschmerzen, chronischer Bronchitis, Schlafstörungen, Albträume, Chronik- Fatigue-Syndrom, Hyperaktivität, ADHS, Schilddrüsenfehlfunktionen, Herzstolpern usw.

 

Gestalte den Raum, in dem du lebst und arbeitest, oder wo du dich oft und viel aufhältst, ebenfalls möglichst E-Smog-neutral und sorge dafür, dass dort eine hohe positive Energie herrscht. Insbesondere, wenn sich beim Suchen nach Ursachen einer gesundheitlichen Störung herausstellt, dass hier die Ursache liegt.

 

Ich kann euch hier aus unseren Erfahrungen die Firma HAMONI empfehlen,

welche gut leistbare Lösungen (physikalisch)

für den Schutz vor Elektrosmog, Erdstrahlung und Umweltstress anbietet.

 

Wir haben ein stationäres Gerät für Zuhause, welches einen Wirkkreis von 12m Radius hat, und einen mobilen Schutz, den ich fast immer bei mir habe.

Ich trage ihn fast immer bei mir, entweder umgehängt wie ein Amulett, oder in meiner Handtasche, Jackentasche, Rucksack usw. und vor allem wenn ich im Auto oder öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs bin. Abends lege ich ihn neben meinen Kopfpolster, ich schlafe dann viel besser.

 

Ihr könnt euch alle wissenschaftlichen Hintergründe gerne durchlesen, uns hat die äußerst positive Auswirkung in der Praxis voll überzeugt. 

 

Gerne informiere ich dich persönlich.

So kannst du mich erreichen: Elisabeth +43/676 8868 0296, e.scheran@gmx.at